Oetz im Winter, © Ötztal Tourismus/Anton Klocker
© Oetz im Winter, © Ötztal Tourismus/Anton Klocker
Oetz im Sommer, © Ötztal Tourismus/Bernd Ritschel
© Oetz im Sommer, © Ötztal Tourismus/Bernd Ritschel
Skigebiet Hochoetz, © Ötztal Tourismus/Bernd Ritschel
© Skigebiet Hochoetz, © Ötztal Tourismus/Bernd Ritschel

Oetz


Bij de ingang van het Ötztal, ligt in de vallei van twee berglandschappen het plaatsje Oetz. Aan de voet van de beroemde Acherkogels ligt dit kleine dorp met een rijke historie.

Het verhaal gaat dat de inwoners van de vallei koppig zijn. Een karaktereigenschap die mensen kan afschrikken en kan leiden tot een eenzaam bestaan. Voor het kleine dorp Oetz, tussen twee berglandschappen, gaat dit eenzame bestaan niet op. Het dorp kent vele bijzondere en indrukwekkende gezichten wat veel mensen intrigeert tot een bezoek. 

Lang voordat de vele zomergasten, bergbeklimmers en wintersporters Oetz hadden ontdekt, verliet Matthias Bernhard Braun, begin 18e eeuw, Ötztal en trok de wijde wereld in. De Oostenrijkse beeldhouwer emigreerde naar Italië, waar hij geïnspireerd raakte door grote meesters van de Renaissance en de Barok en eindigde in Praag. Het werk van Braun is door Hans Jäger (1937-2012) uit Oetz verzameld en wordt tentoongesteld in zijn galerie. De eigenaar was een ware kunstkenner en documenteerde foto's van het veranderende landschap en de alledaagse cultuur van het dorp in zijn eigen schuur. Sinds 2004 is de collectie van Hans Jäger het kunsthart van het Turmmuseum Oetz. 

 


Markant wie sonst nur der Kirchturm, preisgekrönt und etwas, was man in einem Tiroler Bergdorf zuletzt erwartet ist das Turmmuseum Oetz. Im ältesten Profanbau des Dorfes wird u.a. die 200 Jahre alte Geschichte der alpinen Landschaftsmalerei dokumentiert., © Turmmuseum Oetz
Klein, aber oho(ch)

Markant wie sonst nur der Kirchturm, preisgekrönt und etwas, was man in einem Tiroler Bergdorf zuletzt erwartet ist das Turmmuseum Oetz. Im ältesten Profanbau des Dorfes wird u.a. die 200 Jahre alte Geschichte der alpinen Landschaftsmalerei dokumentiert.

Der Knappenweg für geübte Wanderer, der Wildtier-Erlebnispfad für Familien, Bikertrails für Wagemutige, endlose Pistenkilometer für Skifahrer und Snowboarder - Hochoetz hat das passende Angebot für Menschen jeder Interessenslage und jeder sportlichen Ehrgeizstufe., © Ötztal Tourismus/Bernd Ritschel
Hochoetz

Der Knappenweg für geübte Wanderer, der Wildtier-Erlebnispfad für Familien, Bikertrails für Wagemutige, endlose Pistenkilometer für Skifahrer und Snowboarder - Hochoetz hat das passende Angebot für Menschen jeder Interessenslage und jeder sportlichen Ehrgeizstufe.

Wer Oetz besucht, kommt um den Piburger See nicht herum, wiewohl sich der mit 23 Grad wärmste Gebirgssee Tirols hinter einer Anhöhe verbirgt. Wanderer schätzen den Gegensatz zwischen den Achstürzen der Ötztaler Ache und der Beschaulichkeit des Sees, Gourmets die Seeforellen., © Ötztal Tourismus/Elias Holzknecht
Juwel hinter dem Bergrücken

Wer Oetz besucht, kommt um den Piburger See nicht herum, wiewohl sich der mit 23 Grad wärmste Gebirgssee Tirols hinter einer Anhöhe verbirgt. Wanderer schätzen den Gegensatz zwischen den Achstürzen der Ötztaler Ache und der Beschaulichkeit des Sees, Gourmets die Seeforellen.

Mehrere Jahrhunderte alpiner Architekturgeschichte, sorgsam erhalten und bei Einheimischen wie Gästen beliebt – im historischen Ortskern von Oetz mit uralten Gasthäusern wie dem „Stern“ muss man traditionelle Gastlichkeit nicht erklären, dort ist sie gelebte Wirklichkeit., © Ötztal Tourismus/Anton Klocker
Gastlichkeit hat Tradition

Mehrere Jahrhunderte alpiner Architekturgeschichte, sorgsam erhalten und bei Einheimischen wie Gästen beliebt – im historischen Ortskern von Oetz mit uralten Gasthäusern wie dem „Stern“ muss man traditionelle Gastlichkeit nicht erklären, dort ist sie gelebte Wirklichkeit.

Ob Rafting, Kanufahren oder Canyoning – nass werden Abenteuerhungrige an bzw. auf der Ötztaler Ache allemal. Wer nicht auf der Jagd nach einer Extraportion Adrenalin ist, sondern innere Ruhe sucht, wird sich beim Fischen deutlich wohler fühlen., © Ötztal Tourismus/Christoph Schöch
Ötztaler Ache

Ob Rafting, Kanufahren oder Canyoning – nass werden Abenteuerhungrige an bzw. auf der Ötztaler Ache allemal. Wer nicht auf der Jagd nach einer Extraportion Adrenalin ist, sondern innere Ruhe sucht, wird sich beim Fischen deutlich wohler fühlen.

Arrangementen


Populaire accommodatie in Oetz


Alle vakantiewoningen in OetzAlle hotels in Oetz
Geschikt voor

Stelletjes
44% (34)

Familie
42% (32)

Solo
14% (11)

Business
0% (0)

Data based on verified customer ratings from a selection of online booking websites. (Source: Trust You)

Accommodatie zoeken


Gedetailleerd zoeken
Grote plattegrond openen
Aankomst

Adres van uw bestemming

Reisplanning door ÖBB-Personenverkehr AG

Omhoog
Live Chat
Live Chat